Nichts

Habe gerade ein Video gesehen, ein Russischer Pianist, über Rachmaninov,
aber auch über das Üben, das Trainieren am Piano.
Seine Aussage war jedenfalls, wenn man nicht übt, nicht immer trainiert, und studiert,
ist man kein Musiker.
Ich kratzte mich am Kopf, und war erst einmal am Überlegen,
ob ich dann kein Musiker bin.
Ja, leuchtete es mir ein, wie kann ich Musiker sein,
wenn ich nur 4 bis 7 Mal im Jahr Klavier spiele?
Wie kann ich Künstler sein, wenn ich schon nahezu 4 Jahre kein Bild gemalt habe?
Wie kann ich Autor sein, wenn nie ein Buch verlegt worden ist?
Wie kann ich Mediengestalter sein, wenn ich den Beruf nie ausgeübt habe?
Also kam eine weitere Erkenntnis:
ich bin ein Nichts.
Und das im ganz großen Stil.

Ich glaube ich sollte mal wieder Klavierspielen fahren...
Mal sehen, morgen muss ich leider Taxi fahren, schon um 5 aufstehen...
Vielleicht hab ich ja Freitag frei..., Samstag geht nicht, da kommen meine Kinder aus Norddeutschland...
Naja, irgendwann in diesem Jahr spiele ich bestimmt noch einmal.
Und vielleicht male ich sogar mal wieder ein Bild.