Radiergummi

"Das Leben ist eine Zeichnung, ohne Radiergummi."
Ein Spruch, den ich las.


Jedes Ding, was man tut, ist nicht löschbar, das sind die ersten Gedanken.
Aber dann, rekapituliert man sein eigenes Leben, von Anfang an,
und erkennt, dass schon vieles vorgezeichnet ist, noch bevor man auf die Welt kommt,
und, versucht oft sein Leben lang, von diesen gezeichneten Linien weg zu kommen...
Manche sind sichtbar, die wenigsten, und man versucht sie zu ergründen, begibt sich auf die Suche,
und entdeckt vielleicht ein paar.
Gegen einige sträubt man sich, will es nicht wahrhaben, und manchmal findet man Linien,
die schon lange unbewusst brachliegen, man nur nicht auf die Eingebung, die Intuition hören wollte,
die gar nicht so schlecht sind.
Naja, diese Zeichnungen, diese Linien sind da, wie weit sie wohl reichen?
Und wie weit man ihren Verlauf überhaupt steuern kann?