Aufruf zur Revolution !!!!!!!!!!




Werte Mitstreiter, seid Ihr schon oft auf Gefühlskälte gestoßen, die damit entschuldigt wird, wenn man Gefühle zeigt, kommt man zu nichts?
Die Gefühle, das Musische, das Nachdenkliche, das Friedliebende, hier könnte ich die Liste beliebig verlängern, scheint in unsere heutigen Zeit kaum Beachtung zu finden, ist es nicht so?
NEIN, es gibt ihrer viele, die das anders sehen, die mutig sind, alle Widrigkeiten auf sich nehmen, ihr ganzes Leben in einem Kampf leben, ein Kampf gegen dieses unwirkliche, kalte Miteinander.
Immer häufiger sehe ich diese armen Gestalten, immer häufiger treffe ich auf Menschen, die nicht wissen, warum sie für das immer gekämpft haben.
Nein, ich bin kein Prophet, kein Betbruder, kein Messias, aber ich sehe eine Menge Menschen, die danach suchen, aus diesem ewigen Trott herauszukommen.
Ich gehöre dazu, denn ich finde wir haben genauso das recht auf freie Entfaltung, Entfaltung unseres Könnens.
Ich spreche von unseren Gefühlen, Intuitionen, von den Eigenschaften, die wir in dieser Gesellschaft nur nach deren Regeln ausüben dürfen.......
Wir müssen Papiere vorlegen, wir müssen Nachweise erbringen, zu den wir nicht fähig sind.
Immer ein gesunder Durchschnitt, aber im Grunde haben wir Qualitäten, die so ungenutzt sind, es gibt scheinbar keine Tätigkeit, wo wir gebraucht werden.
Haben wir uns nicht das ganze Leben versucht anzupassen, haben wir nicht Dieses gelernt,....... perfekt, und dann noch Dieses, und Jenes, haben wir uns nicht immer angepasst, damit wir keine Außenseiter sind, damit wir akzeptiert werden, wenigstens ein wenig, ab und zu?
Wir sind doch keine Bestien, wir tun doch niemanden etwas!
Aber gerade unsere Flexibilität, unsere Erkenntnisse, unser Wissen machte uns zu Außenseitern, denn wir sind schon alleine dadurch, dass wir in vielen Bereichen „Spezialisten“ sind, ungewöhnlich.
Spezialisten, weil wir durch unsere Vielseitigkeiten, mehr das Gesamtbild sehen können, und so präzisere, intuitive und am Ende richtigere Entscheidungen treffen können.
Scheinbare Fehlentscheidungen, aber würden sie ausgeführt, wäre die Welt nach einiger Zeit besser.
Ah, einer dieser Weltverbesserer? Sieht jedenfalls sehr danach aus.....
Wer´s glaubt......
Wachrütteln? Euch? Ich weiß nicht, ob ich das soll, aber jede Seele, die auch nur irgendwie das Gefühl hat, in dieser Welt nicht zurecht zukommen, und das schon seit Jahren, die meint, dass die Menschen so vieles verlernt haben, und daran erkranken, nicht richtig mit dem Leben umzugehen, jede Seele, die immer schon gekämpft hat, kann ich nur dazu anfeuern, endlich den Mut zu haben, dagegen was zu tun.
Ihr erwartet jetzt sicherlich Lösungen....... stimmt´s?
Sicher doch, tja also......
Die Revolution hat schon lange begonnen, bei jedem von uns, meist von Geburt an, unser ganzes Kämpfen ist nie sinnlos gewesen.
Ideen, gibt es sicherlich genug, bei Euch allen, sammelt sie, redet darüber, werdet mutiger, auch bei den sogenannten „Normalen“, viele darunter sind Angepasste, die gerne unseren Mut sehn, um doch endlich aus ihren Zwängen herausgelockt zu werden.
Die Revolution ist still-.....bisher, aber sie wird immer lauter, ich habe es selbst erlebt, fremde Menschen sprechen mich an, stellen Fragen, die ich auch habe, denken nach, nicht nur nach dem Sinn des Lebens, nach ihren Perspektiven.
Überall sind sie, oft getarnt mit Familie, mit einem guten Job, mit „Verantwortung“ oder ganz offen, wie ich sie immer mehr entdecke.
Ja da ist etwas im Gange, niemand hätte es erwartet, gerade durch modernste Technik, durch eine Errungenschaft, die Millionen Menschen täglich nutzen, das Internet.
Hier liebe Mitstreiter ist ein Potential geboten, das wir alle nutzen, immer mehr, immer mehr mit Offenheit, mit einer Macht, ich sage Euch, wir machen eine Revolution !
Gerade hier, in dieser „Anonymen“ fiktiven Welt, wird weniger Mut benötigt, seinen Gedanken freien Lauf zu geben, hier gibt es viele „Verrückte“, viele „Spinnerte“, aber besonders Suchende!
Ein Verrückter, ein Träumer, ja vielleicht, aber schaut Euch um, schaut Euch genau um, und erzählt mir, was Ihr seht, was Euch nachdenklich stimmt, nicht das Oberflächliche, die Suchwörter, die am meisten benutzt werden, nein das mein ich nicht, es sind die vielen Websites, die privaten, jeder versucht, ohne besonders damit etwas herauszuholen, sich darzustellen. Warum?
Weil viele wissen, dass sie mehr wert sind, als nur ihre Arbeitsleistung, als ihre Zeugnisse, ihre Papiere, ihre „Nationalität“, ihr Käuferpotential, als alle Medieneinwirkungen auf sie.

Das was mit einem passiert, mit einem gemacht wird, beruht auf der eigenen Wertschätzung. Immer !!
Wir hören es täglich, bekommen es täglich zu spüren, das mit dem Selbstwertgefühl, wir bekommen genug Hinweise das ganze Leben, nur danach zu handeln scheint uns meist unmöglich zusein.
Wir denken, es manchmal geschafft zu haben, aber sofort bekommen wir einen Dämpfer, uns verlässt der Mut, wir werden eingeschüchtert, und wir belassen es wieder für eine Zeit.
Unser Kampf dauert schon sehr lange, Revolution sage ich da nur !

Wir sind nicht dazu da, deren Regeln, deren gegenseitiges Bekriegen mit zu machen. Wir bauen auf ein Miteinander, denn nur das ist uns von Natur aus gegeben, auch ein Miteinander mit der Natur, deren Teil und Gast wir sind.
Revolution, ohne zu zerstören, wir wollen niemanden verletzen, wir wollen nur unser Recht auf ein wohlfühlendes Leben.
Sammelt Gedanken, wie diese, schreibt Eure Gedanken nieder, sprecht darüber, habt keine Angst, und wünscht allen immer so viel Glück, wie sie benötigen, egal , wirklich egal, wer es ist !
Was daraus wird, kann ich Euch nicht sagen, aber es hat sehr viel Macht, ist ein riesiges Potential, eine ungeheure Lawine, die endlich das Leben schöner machen kann.
Seid aber vorsichtig, ich spreche Revolution aus, aber es ist eine Gradwanderung, sie kann auch zum Krieg führen.
Seid bedacht, zwingt niemanden Eure Meinung auf, begeht auch mit Worten keine Verletzungen, wenn auch etwas Sarkasmus manchmal nicht schaden kann. Aber keine Beleidigungen, denn alle sind wir Seelen, die sich weiterentwickeln wollen, die sich gegenseitig helfen, vergesst das nie!!!!

Jeder hat seine Erfahrungen gemacht, jeder macht sie jeden Tag, nur waren wir bislang wenig fähig, diese auch umzusetzen. Natürlich können wir dem anderen Geschlecht aus dem Wege gehen, denn das ist sowieso schlecht, oder?
Natürlich können wir alle Chefs verheizen, denn die denken eh nur an den Profit, natürlich können wir alles Schlechte, den anderen in die Schuhe schieben, wir sind ja sowieso immer nur unverstanden, und schlecht behandelt.
Natürlich dürfen wir auch weiterhin uns versuchen anzupassen, um nach einer gewissen Zeit wieder zu erkennen, so läuft es einfach nicht, oder nichts erkennen, und wieder dumm aus der Wäsche schauen, weil man es wieder nicht gemerkt hat, dass man nicht diesen Regeln entsprechend leben kann.
Wir dürfen all das so weitermachen, in diesem Leben, im nächsten, solange wir Lust und Laune haben.
Wir dürfen aber auch endlich handeln, wir dürfen die Welt auf den Kopf stellen, wir dürfen alle anderen daran teilhaben lassen, an unserem Wissen, wir dürfen diejenigen, die uns vermeintlich ständig die Suppe versalzen einladen, sich unsere Welt anzusehen, sich mit uns wohl zufühlen.
Wir brauchen ihnen nichts Schlechtes wünschen, auch wenn wir sie genauso wenig verstehen, wie sie uns.......
Wir drehen den Spieß um, ohne es ihnen gleich zu machen, denn nur dadurch haben wir die Kraft, die Macht nicht wieder auf die Schnauze zu fallen.
Wie gesagt seid überaus vorsichtig, damit wir es endlich schaffen.
Wir suchen Lebensmöglichkeiten, die unseren Fähigkeiten entsprechen, die am Besten mehrere Seiten in uns ansprechen, nein nicht einfach einen Traumjob, ein Traum vom Leben, seid nicht zu anspruchslos,
aber auch hier eine Gradwanderung, Ansprüche, an das Materielle?
Vielleicht....., aber wir wissen ja, die anderen machen es so, und wir haben es auch schon oft probiert, und wie oft haben wir gesehen, es ist doch nicht unsere Welt?
Nein, nicht dem Materiellen den Rücken zu drehen, wir haben auf alles, was die Natur uns bietet, ein Recht, wir haben auch auf das ein Recht, was die Menschen uns bieten, ...
wie es so in allen Bereichen ist, übertreiben wir es, zahlt es sich am Ende nicht aus. Genügsamkeit, mit Bestimmtheit, mit gutem Recht.
Nicht Diebstahl, niemals Gier, und jedem das Selbe gönnen, dann klappt es auch.
Karl Marx hört man hier raus, oder war es Engels, oder Mao Tse Tung, oder einfach die Vernunft? Ja die Vernunft, unsere, wie wir sie meinen, oder die der anderen, wie sie, die Vernunft für Recht erklären, viele Menschen, viele Meinungen, unter einem Hut zu bringen....... unmöglich.
Aber deswegen auf sein Leben verzichten, sich immer unwohl zufühlen, immer zwischen Verrücktheit, Spinnerei, Anpassung Verzweiflung und Krankheit herumzugeistern,  nein !!
Deswegen meine Gedanken, mein Aufschrei, meine sogenannte Weltflucht mein Aufruf zur Revolution.

Denkt Ihr nicht auch, nein,..... Wenn wir so etwas machen, werden wir in Grund und Boden gestampft, mundtot gemacht, endgültig in die Zwangsjacke gesteckt?
Recht habt ihr, oder doch vielleicht nicht?
Dieses kleine Vielleicht ist gar nicht mehr so klein wie Ihr glaubt, es ist angewachsen, durch Eure Erfahrungen, durch Euren Kampf, den Ihr schon lange ausübt, der Kampf in Euch, die Suche nach Wegen, Eure Fähigkeiten zu leben, der Neid, das die Anderen es scheinbar können, ohne groß dafür gekämpft zu haben.
Ich rede hier, als ob ich es geschafft hätte, bin ich doch noch weit davon entfernt, nein eigentlich nicht, aber diese entscheidenden Schritte zu gehen, ist schwieriger, als alle Erfahrungen zusammen, es ist ein Sprung ins kalte Wasser, ein Eintauchen, um durch eine Höhle zu tauchen, in der Hoffnung wieder in einer Luftkammer herauszukommen.
Ein Sprung vom 10 m Turm, ins Moderne übersetzt ein Bungee-Sprung, ein Kriechen auf allen Vieren, um eine Grad in schwindelnder Höhe zu überqueren, aber ich habe es noch nicht gewagt.
Angst, Mutlosigkeit, aber besonders die Ungewissheit, ob das alles nur ein Trugschluss ist, scheinen mich davon abzuhalten.
Neuerdings kursiert der Begriff phlegmatisch herum,
die Frage tauchet nach wie vor auf,
haben die Anderen doch recht?
Sicherlich nicht, oder leben sie in einem Wohlgefühl, sind sie glücklich?
Aber immer wieder schaffen sie es einen zu verunsichern, immer wieder argumentieren sie so, dass Du nichts entgegen zusetzen hast, meist erst später, wenn der Kampf  verloren war, wenn Du Dich am liebsten in ein Mausloch verkrochen hättest, erst später rollst Du das Geschehen wieder auf, und all Deine Erfahrungen und Erkenntnisse aber besonders Deine Gefühle und Intuitionen sagen, Dir, Du warst im Recht, aber Du kannst es nicht in Worte fassen, nicht in Ihrer Sprache erklären, es ist die Sprache des Gefühls, der Du immer mehr vertraust, die Dir immer öfter zeigt, wie recht sie hat.
Hier müsst Ihr unbedingt aufpassen, dass Ihr diese Menschen, nicht verurteilt, sie hasst, oder ihnen Böses wünscht. Egal wie sehr sie Euch in die Enge treiben, egal wie sehr Ihr in diesem Moment vor ihnen klein geworden seid, sie sind Seelen, für Euch eine Hilfe, wie Ihr für sie auch Hilfen seid.
Achtet genauso darauf, dies nicht zu erzwingen, in Euch und Eurem Umfeld, eine stille Revolution, aber immer mehr wird darüber gesprochen, kleine Abwehrhandlungen, man lässt sich nicht mehr alles gefallen, aber man kann den Mitmenschen aus seinem Gefühl heraus mehr erklären, was man nicht mag. Sie werden verwundert sein, möglicherweise unverständlich wegsehen, aber es wird in ihnen leise klingeln, ganz leise, und dieses Klingeln geht nicht mehr weg.
Sie werden auch irgendwann Fragen stellen, dann kommen sie zu Euch, wollen Antworten, die Ihr auch sucht.
Aber Ihr kennt sie im Grunde genau, wagt es nur nicht, weil Ihr immer die Erfahrungen gemacht habt, Ihr könnt gegen ihre Argumente nicht anstinken.
Aber innen drin spürt Ihr es, Ihr habt Recht !
Eure Gefühle, das Wertvollste was Ihr habt, Eure Intuition, Euer Wissen, Euer Blick aufs Ganze, das sind die Antworten!!

Gedanken – Gefühle, macht was draus.

Dietmar Langhammer